Neumagener Wineship
Weinschiff-Hafen | 54347 Neumagen-Dhron | Tel: +49 (0)6507 6555

Das Weinschiff

Neumagener Weinschiff

Das Neumagener Weinschiff ist das Grabmal eines römischen Weinhändlers aus der Zeit um 220 n.Chr.

Schon zur Römerzeit diente die Mosel als Transport- und Reiseweg zum Mittelrhein und nach Lothringen. Der Fluss galt als wichtige Nachschubverbindung für die an Rhein und Mosel stationierten römischen Legionen. Besatzungstruppen und Versorgungsgüter kamen die Rhône und die Saône herauf, nahmen den Landweg über die Vogesen, um schließlich bei Epinal die Fahrt auf der Mosel zu Tal fortzusetzen.

Ursprünglich bestand dieses Grabmal aus zwei Weinschiffen, welche als eine Darstellung des Berufs des Verstorbenen dienten. Das Weinschiff (Schauseite) zeigt sechs Ruderer, zwei Steuermänner und 22 Ruder. Aufgrund der Art der Fässer sowie der Tatsache, dass dieses Schiff gerudert wird, lässt sich darauf schließen, dass auf diesem Schiff eine einheimische Ware (Moselwein) verschifft und exportiert wurde.

Das Weinschiff wurde in Neumagen-Dhron als Teil des Fundamentes einer grossen Kastellanlage gefunden, was dem Ort, auf Grund des Alters dieses und anderer Funde, den Namen "ältester Weinort Deutschlands" einbrachte.

Das Original des Weinschiffes steht heute im

Rheinischen Landesmuseum

in Trier. Ein Abguss befindet sich an der Peterskapelle in Neumagen-Dhron selbst.

♦ ♦ ♦

MMVII annus mirabilis

Ab Oktober 2007 wird wieder ein hölzerner Nachbau über die Mosel schwimmen. Gruppen bis zu 45 Personen haben die Möglichkeit, eine Fahrt auf dem antiken Weintransporter zu erleben.

♦ ♦ ♦

Wie erreichen Sie uns!

Klicken Sie bitte hier ▼